Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

In Verbindung bleiben...

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in Zeiten von Covid-19. 

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in...

Mehr

Go[o]d-Night Jugendgottesdienst am 27.11.2021 im Jugendhaus St. Kilian in Miltenberg

Go[o]d Night Jugendgottesdienst in der adventlich geschmückten Kapelle des Jugendhauses St. Kilian

Der vierte Jugendgottesdienst Go[o]d Night mit dem Thema „Gott vertraust du“ fand am 27.11.21 um 19:30 Uhr in der Hauskapelle des Jugendhauses St. Kilian statt. Bereits die vergangenen drei Gottesdienste der Reihe beschäftigten sich mit dem Hauptthema Beziehungsgeschichten. Nun ging es an diesem Vorabend des 1. Advents besonders um die Beziehung zu Gott sowie Gottvertrauen.

Ungefähr 30 Gläubige besuchten den Gottesdienst nach vorheriger Anmeldung in der Kapelle, weitere Teilnehmer hatten alternativ die Möglichkeit via live-stream dabei zu sein.

Bereits vor Beginn des Gottesdienstes wartete eine etwas ungewöhnliche Aufgabe auf die Teilnehmenden. Mit verschlossenen Augen wurden sie von den Bundesfreiwilligendienstleistenden des Jugendhauses an ihren Platz geführt. Diese Übung erforderte von den Gottesdienstbesuchern Vertrauen, denn sie mussten sich z.B. darauf verlassen, dass sie sicher geführt und auf Hindernisse und Stolpersteine aufmerksam gemacht werden. Das Thema Vertrauen, welches sich wie ein roter Faden durch den Gottesdienst zog, wurde auch im weiteren Verlauf immer wieder aufgegriffen.

Die Lesung „Spuren im Sand“ handelte von einer Person, die nachts verschiedene Situationen aus ihrem Leben träumt. Jedes Mal sah sie zwei Fußspuren auf ihrem Weg. Die eigenen und die des Herrn. Doch gerade in der schwierigsten Zeit des Lebens sah sie nur noch eine Spur. Die Person erschrak und fing an zu zweifeln, jedoch stellte sich heraus, dass sie keinesfalls von Gott alleine gelassen, sondern getragen wurde. Auch bei der sich anschließenden biblischen Erzählung aus dem Matthäusevangelium „Der Gang Jesu auf dem Wasser“ ging es um Vertrauen aber auch Zweifel der Jünger Jesu besonders von Petrus. .

In seiner Predigt betonte Jugendseelsorger Bernd Winter, dass wir unser Gottvertrauen immer wieder stärken sollen. Gott lässt niemanden alleine. Dies gilt auch in schweren und dunklen Zeiten wie z.B. auch bei den täglich neuen Herausforderungen der aktuellen Corona-Pandemie. Bezugnehmend auf die Geschichte zu Beginn des Gottesdienstes durften nun die Besucher Füße aus Papier in die Mitte der Kapelle legen und sich bei einer persönlichen Fürbitte für sich selbst die Frage beantworten, in welchen Situationen sie sich getragen gefühlt haben.

Im Anschluss an den Gottesdienst hatten Interessierte die Möglichkeit einen Blick auf die Adventsinstallation vor dem Jugendhaus zu werfen, bei der an diesem Samstag das erste von vier Türen geöffnet wurde.

Dank zu sagen gilt es besonders den zahlreichen ehrenamtlichen Jugendlichen, die zusammen mit Jugendseelsorger Bernd Winter viel Energie in die Vorbereitung gesteckt haben. Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst von der Band „Terikto“. Herzliche Einladung ergeht zum nächsten Jugendgottesdienst am Heiligen Abend um 17:00 Uhr.