Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Gruppenleiter*innenschulung vom 22. - 26.04.2019 in Schonungen

27 engagierte Teilnehmer*innen durften sich in 5 Tagen von Ostermontag bis Freitag (22.54.-26.4.2019) zum/r Gruppenleiter*in ausbilden lassen.


Am ersten Tag stand alles unter dem Stern der Kindheit - dementsprechend startete die Schulung mit dem Thema Spielepädagogik. Am Abend dann jagten Kleingruppen durch Schonungen beim Outdoorspiel Agent X und probierten die Agentengruppe zu fassen.

Dienstags ging es - passend zur 'Jugendphase' - um die eigene Rolle als Gruppenleiter*in und die Teilnehmenden beschäftigten sich mit ihrer Motivation und ihren Fähigkeiten sowie den verschiedenen Gruppenphasen und unterschiedlichen Leitungsstilen. Zudem entwickelten sie eigene Gruppenstunden oder - Aktionen, passend zu verschiedenen Themen und Altersgruppen.

Verantwortung für sich und andere zu übernehmen als Teil des Erwachsenenwerdens stand am Mittwoch auf dem Programm. Bei einem Quiz zu Recht und Aufsichtspflicht konnten die angehenden Gruppenleiter*innen ihr Wissen erweitern und testen. Am Abend kamen Vera Bellenhaus mit ihrer Kollegin von der Umweltstation und brachten den interessierten Teilnehmenden wissenswertes zu Mikroplastik und seine Auswirkungen auf Mensch und Umwelt näher.

Donnerstags lebten alle die Phase des Erwachsenenseins und durch die Präventionsschulung sexualisierter Gewalt konnten sich die angehenden Gruppenleiter*innen mit Nähe und Distanz, aber auch mit der Philosophie der gegenseitigen Wertschätzung und dem Schutz der Teilnehmer*innen beschäftigen.

Bei der Vorbereitung und Durchführung der Spiritualitätseinheit mit der Pastoralreferentin Katrin Fuchs ging es um Glauben und Kirche und wie sich die Teilnehmenden diese wünschen. Anschließend zeigten die Teilnehmenden ihre Kreativität bei einem selbst gestalteten Lagerfeuergottesdienst im Garten. Freitags wurde als Abschluss in der Rentnerzeit u.a. das Thema Finanzen und Zuschüsse angegangen. Als Abschluss folgte ein lustiger Senior*innennachmittag mit verschiedenen Wettspielen bei denen die unterschiedlichsten Fähigkeiten zum Einsatz kamen.

Voller neuer Erfahrungen fuhren die Teilnehmer*innen am Freitag Abend wieder nach Hause.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung